Das Unternehmen

Geschichte
foto azienda nuova

Die Gialdi Vini SA wurde 1953 von Guglielmo Gialdi gegründet, dessen Sohn Feliciano sie heute leitet. Das ursprünglich im Weinhandel tätige Unternehmen erfährt 1984 einen Wandel, als Feliciano beschliesst, einen Weinbetrieb in der unteren Leventina zu übernehmen und mit der Produktion von Tessiner Weinen zu beginnen. Dank beträchtlicher und kontinuierlicher Investitionen in die Kellereien in Mendrisio und Bodio verarbeitet heute die Gialdi Vini – zu der auch seit 2001 das Unternehmen Brivio Vini gehört – jährlich insgesamt fast eine Million Kilogramm Trauben zu Wein. Die breite Palette an Gialdi-Produkten besteht vor allem aus Weinen des Sopraceneri; die Trauben, die deren „Rohstoff“ bilden, werden von gut dreihundert Winzern der unteren Leventina, der Riviera und des Bleniotals angekauft, welche seit Generationen mit Liebe und Leidenschaft Weinbau betreiben. In jüngster Zeit hat das Unternehmen seine Produktionsbetriebe erweitert und sie mit der modernsten Technologie ausgestattet. Zudem wurden verschiedene in Unternehmensbesitz befindliche Gebäude renoviert, darunter auch die prächtigen, für Mendrisio und den ganzen Mendrisiotto typischen „cantine“. Diese teilweise in den Berg hineingebauten Weinkeller nutzen die Luftströmungen, die im Monte-Generoso-Massiv zirkulieren und für eine das ganze Jahr über gleichbleibende Temperatur und ein ideales Klima für die Weinlagerung sorgen. Hier reifen in Barrique-Fässern die besten Gialdi-Tropfen. In einigen alten, geschmackvoll renovierten Räumen wurden ausserdem ein Gästehaus für Degustationen und ein Mehrzweckraum für Sitzungen und Konferenzen eingerichtet.
Dank seines unbedingten Engagements, nur Terroir-Weine bester Qualität zu produzieren, zählt Gialdi Vini zu den Spitzenbetrieben im Tessiner Weinbau.
 

Die Reben
Image Die Reben

Die enge und auf einem offenen Vertrauensverhältnis fussende Zusammenarbeit mit unseren zahlreichen Winzern, die ihr Wissen und ihre Erfahrung bei der Arbeit im Weinberg von Generation zu Generation weiterreichen, haben dazu geführt, dass jedes Jahr immer mehr Passionierte ihr Traubengut unseren Weinkellern zuführen möchten.
Die Weinberge befinden sich hauptsächlich in der Region Tre Valli, vornehmlich in den Gemeinden Giornico, Biasca und Malvaglia. Der Boden dieser Bergregion besteht grösstenteils aus Granit und Gneiss; die für diese Böden typischen, mineralischen Eigenschaften verleihen den Weinen ein gutes Alterungspotenzial.
 

Die Technologie
Image Die Technologie

Dank stetiger und umfangreicher Investitionen sind unsere Kellereien in Mendrisio und Bodio auf dem höchsten technologischen Stand. Um zusätzliches Traubengut aus dem Mendrisiotto zu verarbeiten und so unsere Produktion zu optimieren, wurden zudem die Weinkeller in Mendrisio im Jahr 2010 beträchtlich erweitert. Die professionellen Kompetenzen im Verbund mit modernster Technologie erlauben uns, das Bestmögliche aus den Trauben, die uns die Natur schenkt, herauszuholen und somit Terroir-Weine von hoher Qualität zu erzeugen.

Der Ausbau
Image Der Ausbau

Während wir bei der Weinherstellung der Technologie grösste Bedeutung zumessen, verlassen wir uns beim Ausbau auf die Tradition. Unsere Weine werden in kleinen Holzfässern (Barriques) ausgebaut, die in den uralten Felsenkellern des Monte Generoso gelagert sind. Konstant kühle Temperaturen und die richtige natürliche Feuchtigkeit bieten ideale Bedingungen für die Lagerung unserer kostbaren Tropfen.

Die Degustation
Image Die Degustation

In einem alten Gebäude im Park des Weinguts wurde 2008 das Gästehaus “Le Palme” eingeweiht, welches den richtigen Rahmen für Veranstaltungen und Weindegustationen liefert.

 

Der Monte-Genersoso-Saal
Image Der Monte-Genersoso-Saal

Auf Wunsch können wir in unserem Monte-Generoso-Saal Meetings oder sonstige Unternehmensanlässe in Kombination mit einer Degustation unserer Weine organisieren. Voranmeldung notwendig.

Die Vinothek
Image Die Vinothek

Alle unsere Weine können in der neuen Vinothek in Mendrisio verkostet und gekauft werden. Die Vinothek ist von Montag bis Freitag jeweils von 8:00 bis 12:00 Uhr und von 13:30 bis 18.00 Uhr, und am Samstag von 9:00 bis 13.00 Uhr geöffnet.